Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/airball

Gratis bloggen bei
myblog.de





Basketball

Basketball ist ein Mannschaftssport. Es spielen 2 Mannschaften mit je 5 Leuten gegeneinander. Ziel ist, den Ball in den gegnerischen Korb zu treffen. Ein Spiel dauert 40 Minuten, es werden 4 Viertel a 10 Minuten gespielt. Pro Treffer kann man 2 oder 3 Punkte für seine Mannschaft erzielen. Foult man einen Spieler absichtlich oder während der Wurfbewegung, so erhält der Spieler Freiwürfe. Pro Treffer eines Freiwurfes erhält man 1 Punkt. Wenn man 5 Fouls hat, bekommt man die "Rote Karte" und darf den Rest des Spieles von der Bank aus verfolgen.

 

 

 

18.9.08 13:43


Regeln

Es werden 4 mal 10 Minuten gespielt Zwischen 1. und 2. Viertel ist nur eine kurze Pause von etwa 5 Minuten. Die Halbzeitpause ist in der Regel 20 Minuten. Zwischen 3. und 4. Viertel wieder nur 5 Minuten Pause. Es spielen pro Mannschaft 5 Mitspieler. Jede Mannschaft darf auch Auswechselspieler haben. Anders als beim Fussball gibt es keine Wechselspielergrenze, das bedeutet, der Trainer darf unbegrenzt oft wechseln. Hat ein Spieler 5 Fouls, muss er vom Spielfeld. Hat ein Spieler sich verletzt, muss er das Spielfeld verlassen. In beiden Fällen darf der Auswechselspieler sofort das Spielfeld betreten. Jeder Trainer darf Pro Viertel 2 Auszeiten nehmen. Eine Auszeit dauert 1 Minute.


18.9.08 14:00


Anforderungem

Beim Basketball muss man viel und schnell rennen. Man muss eine gute Kondition und Ausdauer haben und außerdem sprintstark sein.

Man benötigt Basketballschuhe, welche besonders die Knöchel schützen und ihnen besonderen Halt geben. Durch schnelle Ballwechsel und Richtungsänderungen ist es notwendig, aus dem Lauf heraus abstoppen zu können. Das ist häufig sehr belastend für die Gelenke, besonders für die Knöchel. Um sich vor dem Umknicken bestmöglich zu schützen, sollte man auf gute Basketballschuhe aus einem Fachgeschäft achten.

Teamfähigkeit, Willensstärke, Kampfgeist und Einsatzbereitschaft für seine Mannschaft gehören zu den Eigenschaften, die man mitbringen sollte.


18.9.08 14:14


Meine Mannschaft

Seit 1989 spiele ich im Basketballverein 1950 Wurzen ( BBV 1950).

Wir sind im Moment nur noch 7 Spielerinnen in der Mannschaft und trainieren einmal die Woche freitags. Da wir alle familiär und arbeitsmäßig eingebunden sind, sehen wir den Sport größtenteils als Hobby an. Wir spielen in der Landesliga Damen, diese Liga ist im Frauenbasketball die unterste Liga. In der letzten Saison belegten wir den 1. Platz, was uns den Aufstieg in die Oberliga ermöglicht hätte. Da der Leistungsunterschied zwischen den 2 Ligen sehr groß ist, lehnten wir den Aufstieg ab.

25.9.08 13:10


Ohne Regeln kein Spiel

In der Schule spielt man in den unteren Klassen mit vereinfachten Regeln. Später nimmt man dann immer mehr Regeln dazu. Jede Mannschaft spielt mit 5 Spielern und darf beliebig oft auswechseln. Beim Schulsport kann die Anzahl der Spieler variieren. Die wichtigsten Regeln in der Schule sind:

  • Das Dribbling: Der Spieler darf sich mit dem Ball nur bewegen, wenn er dabei denselben auf den Boden titscht, wobei man allerdings immer nur eine Hand benutzen darf. Hört der Spieler auf zu dribbeln und nimmt ihn in beide Hände, darf er nur noch 2 Schritte laufen, passen oder den so genannten Stemmschritt benutzen. Dabei steht der Spieler mit einem Fuß fest auf dem Boden und mit dem anderen darf er sich sternförmig um die eigene Achse drehen. Fängt der Spieler wieder an zu dribbeln, zählt dies als Double Dribble (Doppeldribbling) und die gegnerische Mannschaft bekommt Einwurf.

  • Der Pass: Bekommt ein Spieler den Ball, darf er entweder dribbeln, den Ball durch einen Pass an einen Mitspieler weitergeben oder direkt auf den Korb werfen. Beim Pass versucht man, dem Mitspieler den Ball zuzuwerfen, wenn dieser in einer besseren Position steht. Dabei gibt es zum Beispiel den Druckpass. Der Ball wird zum Körper geführt und dann mit beiden Händen von der Brust horizontal in Richtung des Mitspielers geworfen. Als zweites gibt es noch den Bodenpass. Der Ball wird so in Richtung Boden geworfen, dass er dort auftitscht, wo der Gegner steht. So kann der Ball ihn meistens passieren, da der Gegner nicht so schnell reagieren kann und deshalb nicht rechtzeitig zum Boden kommt, um den Ball abzufangen.

  • Der Korbwurf: Hier wirft der Spieler den Ball in Richtung Korb, mit dem Ziel, ihn darin zu versenken. Die Position darf sich der Spieler aussuchen. Trifft er den Korb, erhält seine Mannschaft in der Regel 2 Punkte. Falls der Spieler den Korb von außerhalb der Dreipunktelinie trifft, erhält die Mannschaft 3 Punkte. Es gibt mehrere Arten, den Ball zu versenken. Zum Beispiel durch einen Positionswurf oder durch einen Korbleger. Außerdem gibt es noch den Sprungwurf. Bein Korbleger springt der Spieler zum Korb und versenkt ihn nur noch durch leichtes Antippen gegen das Brett. Wenn der Spieler auf den Korb zuläuft, muss er, wenn er mit rechts wirft, kurz vor dem Korb mit dem linken Bein abspringen. Beim Positionswurf hält der Spieler den Ball in Kopfhöhe in der Wurfhand und stützt ihn mit der anderen Hand von der Seite ab. Nun stößt er den Ball in Richtung Korb und gibt ihm durch das Abrollen über die Handfläche einen Rückdrall. Beim Sprungwurf erfolgt das Gleiche, nur dass der Spieler dabei einen Sprung ausführt.

  • Das Foul: Wird ein Spieler beim Dribbeln, beim Passen oder beim Werfen durch einen gegnerischen Spieler behindert oder regelwidrig attackiert ("körperloses" Spiel, da kein beabsichtigter Körperkontakt erlaubt ist) bekommt die Mannschaft des gefoulten Spielers Einwurf von der Seitenlinie zugesprochen. Diese Regel ist von besonderer Bedeutung, da in bestimmten Fällen Freiwürfe erfolgen können, die Fouls jedes Spielers werden gezählt, wobei ab fünf Fouls der Spieler nicht mehr eingesetzt werden darf.

  • Die Linien: Beim Basketball ist entscheidend, wo der ballführende Spieler sich befindet, nicht, wo der Ball ist, d. h. steht der Spieler mit einem Fuß auf der Auslinie und spielt den Ball im Feld, ist der Ball aus, steht er im Feld und der Ball ist im Aus, darf er weiterspielen, bei Handball und Fußball ist die Position des Balles entscheidend, dort ist es also umgekehrt!

25.9.08 13:23





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung